Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

Hockey: MJB Saisonabschluss

Februar 25th, 2019 · 1 Kommentar

25.02.2019

Am vergangenen Sonntagmittag hatte die männliche Jugend B ihr letztes Saisonturnier für diese Hallenrunde. Man wollte die Saison nach Startschwierigkeiten versöhnlich beenden.

Im ersten Spiel ging es gegen den Düsseldorfer SC. Das Spiel beginnt flott und ordentlich, Viersen hat leichte Feldvorteile. Nach fünf Minuten kann man verdient in Führung gehen, Max wird auf rechts vor dem Kreis freigespielt, stecktedurch auf Lino, der dem Torwart mit einem Rückhandheber ins lange Eck keine Chance lässt. Danach schläft das Spiel etwas ein, beide Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld, Chancen sind Mangelware. Eine Schläfrigkeit gegen Ende der Pause nutzt der DSC zum schmeichelhaften Ausgleich. Dies löst einen Sturmlauf der Gäste aus, eine Strafecke wird gehalten, danach steht die Abwehr ruhig. Zwei Minuten vor der Halbzeit fängt Jannik einen Ball auf Höhe der Mittellinie ab, geht durch drei Gegner durch, vergibt jedoch frei vor dem Torwart kläglich. Mit der letzten Aktion bekommt Düsseldorf eine Strafecke zugesprochen, die Tim zweimal halten kann, beim dritten Schuss ist er jedoch machtlos, 1:2 lautet der Halbzeitstand.

Aus der Pause kommt Viersen besser, liefert eine gute Phase ab, Maxi trifft nach 2:30 Minuten zum verdienten Ausgleich. Danach lässt man die Zügel wieder etwas Locker, Düsseldorf geht in ein Pressing über, bietet jedoch immer wieder Lücken. Die sich daraus ergebenen Chancen kann Viersen jedoch nicht nutzen, eine Strafecke vier Minuten vor Schluss wird verschossen. Danach wird das Spiel hektisch; alle haben sich mit dem Unentschieden abgefunden, als Jonas zehn Sekunden vor Schluss sich auf rechts durchsetzt, präzise auf den langen Pfosten flankt, Max jedoch zu unplatziert schießt, der Torwart rettet mit einem Hechtsprung. Es blieb beim 2:2-Unentschieden, ein ernüchterndes Ergebnis, ein Sieg wäre verdient gewesen.

Nach kurzer Pause stand das Spiel gegen die SG ETG/GW Wuppertal an. Nach verhaltener erster Minute kann Wuppertal den ersten Angriff in Minute zwei zur Führung nutzen. Danach passiert fast die gesamte Hälfte lang nichts besonderes, Wuppertal steht tief und lauert auf Konter, Viersen findet die Lücken im Verbund nicht. Nach knapp sieben Minuten steht Flo auf einmal frei vor dem Keeper, schießt jedoch zu unplatziert. Zwei schnell folgende Strafecken werden vergeben, danach wieder Leerlauf. In den letzten zwei Minuten vor der Pause findet man endlich die Lücken, Max und Jonas stehen je einmal am langen Pfosten goldrichtig und können ohne Probleme einschieben. Mit 2:1 für Viersen geht es in die Halbzeit.

Viersen kommt wieder besser aus der Pause, agiert jedoch wieder zu ungenau im Abschluss. Nach guten ersten Minuten verflacht das Spiel wieder, Wuppertal wird besser, Chancen sind aber kaum zu sehen. Drei Minuten vor Schluss kann sich Jannik auf rechts durchsetzen, auf Max durchlegen, dieser scheitert mit zwei Schüssen am Keeper, der Ball rollt jedoch zu Jonas am langen Pfosten, der seinen zweiten Treffer am Tage markiert.

Das Spiel scheint durch, da kommt Wuppertal auf einmal zu Chancen, Vincenzo kann zwar zwei Schüsse von außen halten, der dritte Schuss ist jedoch unglücklich im Tornetz. Dies scheint ein Knacks zu bewirken, eine knappe Minute später steht es nach einer schön geschossenen Strafecke 3:3. Mit dem letzten Angriff kommt Wuppertal nochmal über links in den Kreis, Viersen nimmt den Zweikampf nicht an, agiert zu lasch, hochgelegt vom Pfosten aus, 3:4 für Wuppertal.

Letztlich bitter für die Jungs ging dieses Spiel verloren, da man nach dem 3:2-Anschluss die nötige Konzentration nicht aufbrachte, um den Sieg über die Zeit zu bringen.

Man beendet die Saison auf einem siebten Platz in der Gruppe, aber diese zwei Spiele haben gezeigt, dass die Leistungsdichte hinter Velbert, Bielefeld und mit Abstrichen Neuss auf den ersten drei Plätzen sehr eng ist und jeder jeden schlagen kann

Tags: Hockey · Jugend B

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Chronist // Feb 25, 2019 at 19:53

    Etwas ist merkwürdig. Jemand macht sich große Mühe und schreibt engagiert und mit viel Enthusiamus einen Bericht nach dem anderen über die diversen Jugendturniere. Und? Keine einzige Reaktion aus dem Verein, kein einziger Kommentar. Keine Kritik. Ein Lob wagt man ja gar nicht zu erhoffen. Dann kann man es ja auch bleiben lassen. Merkwürdig und Schade.
    Ist denn alles selbstverständlich?
    Chronist

Hinterlasse ein Kommentar

CAPTCHA-Bild
*