Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

Hockey: Herren mit Sieg im Schlüsselspiel

Februar 25th, 2019 · 1 Kommentar

15.02.2019

Am vergangene Sonntagmorgen traten die Herren zum vorentscheidenden Saisonspiel gegen den Abstieg zuhause an. Gegner war der größte Konkurrent, der DSC 3, punktgleich mit Viersen, aber mit dem deutlich besseren Torverhältnis. Ein Sieg und der Klassenerhalt wäre fast sicher, bei einer Niederlage……

Das Spiel begann verhalten, Viersen war bestimmend, aber Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Vorne verpassten Cem und Lukas zweimal am langen Pfosten, hinten hielt Timon zwei Strafecken klasse. Nach knapp zehn Minuten konnte Daniel das erlösende 1:0 nach Einzelleistung erzielen, fünf Minuten später legte er nach Strafecke nach. Düsseldorf schien geschockt, produzierte Fehler; Viersen wurde sicherer und überlegener. Lukas erhöhte nach Flanke von Daniel auf 3:0, ehe Cem mit einem Doppelpack am langen Pfosten eine beruhigende 5:0-Führung heraussschoss. Gleichzeitig hielt man den Gegner gut und weit vom Tor weg, Timon war in dieser Phase beschäftigungslos. Mit dem Zwischenstand von 5:0 ging es in die Pause.

Aus dieser kam jedoch Düsseldorf besser. Schnell fiel das 5:1, Viersen wurde wackliger, unkonzentrierter, fahriger. Das Spiel wurde hitziger, gerade Viersen nahm jede Gelegenheit zum Reklamieren quasi dankend an, konzentrierte sich dadurch nicht mehr auf sein Spiel. Düsseldorf kam nach einem klar hohen und benachteiligenden Ball (über zwei liegende Schläger vor den Augen des Schiedsrichters) zum 5:2, wenige Minuten später das 5:3 gleich zwei Fouls zeigte: zuerst bekam Bene den Ball auf der linken Seite in das liegende Brett gespielt, ehe Timon zentral von einem Düsseldorfer umgecheckt wurde und den Abschluss somit nicht halten konnte, erneut nicht geahndet vom Schiedsrichter. Doch Ben besorgt nach dem bisher besten Angriff in Hälfte zwei den erleichternden 6:3 Treffer, scheinbar der Deckel auf dem Spiel. Düsseldorf nimmt seine Auszeit.

Aus dieser kamen sie besser als Viersen, erzielten in den folgenden neunzig Sekunden zwei leichte Tore. Auszeit Viersen, Standpauke, Besinnung auf die eigenen Fähigkeiten. Und siehe da, es half. Man kam wieder besser in das Spiel, wurde wieder bestimmend und kam zu Chancen. Schnell bekam man eine Strafecke zugesprochen, die Cem unten rechts versenkte, Lukas erzielte zwei Minuten später das 8:5. Düsseldorf nahm den Torwart raus, erhöhte so den Druck, spielte es aber nicht gut aus. Die Uhr lief runter, die Viersener Abwehr stand. Vier Minuten vor Schluss hitzige Szene vor der Viersener Bank, kleine Rudelbildung, gelbe Karte für Carsten und einen Düsseldorfer –

zum Glück nur zwei Minuten Zeitstrafe. Diese übersteht man gut, ehe Bene fünfzig Sekunden vor Schluss auf links zwei Gegenspieler und den Feldspieler mit Torwartrechten aussteigen lässt und aus spitzem Winkel mit dem 9:5 den Deckel drauf macht. Cem besorgt Sekunden vor dem Abschluss noch das 10:5.

Mit diesem wichtigen Sieg hat man sich eine optimale Ausgangsbasis für das letzte Saisonspiel am 10.03. um 16:00 Uhr im GHTC erspielt. Nun reicht ein Punkt zum Klassenerhalt, doch man will auch das letzte Spiel der Saison gewinnen.

Tags: 1. Herren · Hockey

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Schumi // Mrz 1, 2019 at 07:13

    Den letzten Schritt schafft Ihr auch noch!

Hinterlasse ein Kommentar

CAPTCHA-Bild
*