Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

Hockey: Knaben A 2 Heimturnier

Februar 4th, 2019 · Keine Kommentare

04.02.2019

Am vergangenen Sonntagnachmittag hatten die Knaben A 2 ihr zweites Saisonturnier. Nach dem unglücklich verlaufenen ersten Turnier mit zwei hohen Niederlagen war nun Besserung angesagt.

Im ersten Spiel ging es gegen den DHC 3. Das Spiel begann ohne großes Abtasten, beide Teams spielten schnell und mit viel Zug auf das Tor, aber noch ohne große Chancen. Viersen war die bessere Mannschaft und hatte mehr Torschüsse, die jedoch alle kein Problem für den Düsseldorfer Keeper waren. Und so kam es, wie es kommen musste: Aus einem schnellen Angriff des DHC resultierte eine Strafecke, die Julius zwar halten konnte, beim Nachschuss war er aber machtlos. Man schüttelte sich kurz, spielte weiter nach vorne und ließ hinten nichts mehr zu, sodass man mit einem 1:0-Rückstand in die Pause ging.

Aus dieser kam man besser, spielte nun besser gegen den Block von Düsseldorf und kam zum verdienten Ausgleich: Philipp H. konnte sich auf rechts durchsetzen, sein Schuss traf den Pfosten, dann den Rücken des Keepers, von dort aus kullerte er in das Tor. Doch der Gast kam zurück, vier Minuten vor Schluss traf er nach einer eigentlich schon geklärten Situation. Danach setzte eine kleine Panik ein, man spielte zwar richtigerweise offensiv, aber zu ungenau. Dadurch kam der DHC zu einigen Kontern, von denen zwei im Tor landeten. Das Spiel ging letztlich mit 1:4 verloren, am Ende verdient, aber zu hoch.

Nach kurzer Pause stand das zweite Spiel des Tages an, Gegner war der Rheydter HC. Viersen war klar spielbestimmend, konnte sich immer wieder Torchancen erspielen, diese jedoch nicht nutzen. Trotz totaler Überlegenheit  wurde immer wieder alleine gespielt als im Team. So blieb es lange torlos, ehe Finn nach gutem Zieher das 1:0 erzielen konnte. Dies war auch der Halbzeitstand.

Aus der Halbzeit kam man nun konzentrierter, zielstrebiger und erfolgreicher. Nach dem 2:0 (Tor: Philipp H.) war der Widerstand gebrochen, nun wurde das Ergebnis kontinuierlich erhöht. Das einzige Manko war, dass man sich zu wenige Chancen herausspielte und so ein höheres Ergebnis verpasste. Aber die Chancen, die da waren, wurden konsequent genutzt, sodass am Ende ein 6:0-Sieg für Viersen feststand (restliche Tore: Philipp H. 3, Finn).

Direkt im Anschluss ging es gegen den Mettmanner THC. Auf die unangenehme Spielweise der Gäste eingestellt, startete man zwar optisch überlegen in das Spiel, konnte sich aber keine zwingenden

Chancen herausspielen. SO war es nicht überraschend, dass Mettmann besser in das Spiel kam und Mitte der Hälfte in Führung gehen konnte. Dieser Schock saß tief, Viersen wurde nun gefährlicher. Finn drehte alleine das Spiel innerhalb weniger Minuten, ehe Fynn nach der besten Kombination des Tages zum 1:3 90 Sekunden vor der Halbzeit einschieben konnte.

Nach der Pause wurde das Spiel offener, beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und auf Sieg. Zwar konnte Philipp H. nach gutem Alleingang das 1:4 erzielen, dies stachelte Mettmann jedoch an. Viersen wurde in die eigene Hälfte gedrängt, gleichzeitig wurde besser verteidigt, sodass der Gastgeber kaum noch Chancen hatte. Vier Minuten vor Schluss fiel das zweite, zwei Minuten vor Schluss das dritte Gegentor, Dadurch wurde das Spiel unnötig spannend, beide Teams wurden nervös. Erst als in der letzten Sekunde Viersen noch eine umstrittene Strafecke bekam, war der Sieg sicher. Mit guter Variante konnte Fynn den 3:5-Siegtreffer erzielen.

Am Ende stehen eine bittere Niederlage und zwei mehr oder weniger überzeugende Siege. Dennoch ist die Saison jetzt beendet, erst auf dem Feld wird man wieder angreifen

Tags: Hockey · Knaben A

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

CAPTCHA-Bild
*