Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

Hockey: Herren in Velbert

Januar 28th, 2019 · Keine Kommentare

28.01.2019

Am vergangenen Sonntagabend traten unsere Herren zum Rückspiel beim Tabellenführer vom HC Rot-Weiß Velbert an. Während man im Hinspiel noch mit richtigem Torwart und drei Wechselspielern auflief, fanden sich diesmal nur sechs Viersener in Velbert ein, davon jedoch kein Torwart. Glücklicherweise erklärte sich Albrecht bereit, in die mitgebrachte Rüstung zu schlüpfen, sodass wenigstens ein Torwart vorhanden war.

Das Spiel begann, Velbert drückte, konnte sich aber kaum Chancen herausspielen. Wenn sie doch mal zum Schuss kamen, dann aus ungefährlichen Positionen. Erst nach guten sechs Minuten konnten sie in Führung gehen, bezeichnenderweise nach einer Strafecke. Doch Viersen blieb wach, aktiv und erspielte sich vorne Chancen. Bis zur Mitte der Hälfte konnte Velbert zwar auf 4:0 davonziehen, aber konnte dabei nicht wirklich überzeugen. Nach dem 0:4 zückte der Gast seine Auszeit, hauptsächlich um durchzuschnaufen. Danach kam der Gast besser in das Spiel, konnte zweimal auf drei Tore verkürzen, ließ hinten seltenst Gefahr aufkommen und ging mit einem knappen 5:2-Rückstand in die Halbzeit (Tore: Cem, Lukas).

Nach der Halbzeit wurde das Spiel jedoch sehr schnell entschieden. In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte konnte sich Velbert, begünstigt durch eine Konzentrationsdelle der gesamten Mannschaft, auf 11:3 absetzen und baute diesen Vorsprung regelmäßig aus (Tor: Cem). Doch Viersen hielt weiter dagegen, Cem und die Fegerszwillinge kamen vorne zu guten Torchancen, halfen aber auch hinten klasse mit, sodass Bene, Carsten und Albrecht im Tor oft gute Chancen vereiteln konnten.

Dennoch war Velbert die überlegene Mannschaft – alle zehn Minuten wurde die gesamte Mannschaft ausgetauscht, während auf Viersener Seite alle Akteure 60 Minuten auf der Platte waren. Die Tore, die nach und nach für Velbert fielen, waren zu 75 Prozent dem schnellen und guten Kombinationsspiel der Gastgeber geschuldet, die anderen fielen nach Strafecken bzw. einem Siebenmeter. Doch Viersen war nicht chancenlos, konnte zuerst auf 16:4 verkürzen und hatte danach noch mehrere gute Chance, sodass durchaus noch mehr Treffer hätten fallen können (Tor: Cem). Velbert hingegen nutzte jedoch seine Großchancen konsequent, sodass am Ende ein 19:4-Sieg für den HC auf der Anzeigetafel stand.

Letztlich lässt sich festhalten, dass es trotz des deutlichen Ausganges eine geniale Mannschaftsleistung der sechs Viersener war, die alle füreinander spielten, kämpften und sich nie unterkriegen ließen.

Das nächste Spiel der Herren findet am 03.02. zuhause um 10 Uhr gegen den Abstiegskonkurrenten vom Crefelder SV statt.

Tags: 1. Herren · Hockey

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

CAPTCHA-Bild
*