Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

Hockey: WJB in Düsseldorf

Januar 28th, 2019 · Keine Kommentare

28.01.2019

Am vergangenen Sonntagmittag trat unsere WJB zum dritten Turnier am dritten Wochenende nach den Weihnachtsferien beim DSD in Düsseldorf an. Der Aufwärtstrend aus den letzten Turnieren sollte bestätigt werden.

Im ersten Spiel des Tages ging es gegen den Gruppenletzten und Gastgeber. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Mannschaften Torchancen erarbeiteten, aber beide im entscheidenden Bereich vor dem Tor zu ungenau spielten. Je länger das Spiel dauerte, desto seltener wurden Abschlüsse hier wie dort. Kurz vor der Halbzeit konnte Louisa nach guter Einzelleistung zwar etwas glücklich zum 1:0 treffen, aber die Führung war durchaus verdient. Der DSD war sichtbar geschockt und brauchte ein paar Minuten, um sich davon zu erholen. So ging das Spiel mit der Führung für den VTHC in die Halbzeit.

Diese tat dem Spiel unserer Mädels weniger gut: Bälle wurden verstoppt, Pässe kamen ungenau, die Stürmerinnen liefen die Bälle nicht mehr konsequent an, Gefahr auf den Kreis wurde selten ausgestrahlt. Die Düsseldorferinnen hingegen zeigten die oben beschriebenen Mängel nicht und kamen so zu Chancen. Marie zeigte wieder einige gute Paraden, war jedoch auch zweimal machtlos – einmal nach einer gut geschossenen Strafecke, einmal nach gutem Kombinationsspiel. Je näher das Spielende kam, desto offensiver und schneller spielte man. Aber es wurde ungenau, überhastet und zu sehr Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Hockey gespielt. So ging das Spiel letztlich mit 1:2 verloren, eine unnötige, aber verdiente Niederlage.

Nach längerer Pause stand das zweite Spiel des Tages an, Gegner war der CHTC 2. Schnell war klar, auf welches Tor das Spiel gehen würde. Angriff um Angriff rollte auf den Kasten von Marie zu, die jedoch meistens nicht mit letzter Konsequenz gespielt wurden. Doch als man einmal nicht richtig Druck gab, kam Krefeld über ihre rechte Seite durch, die Ablage rollte abgefälscht zu einer Krefelderin, die aus zentraler Position glücklich per Rückhandschuss zum 0:1 traf. Dies schien den Gegner zu beflügeln, im Zwei-Minuten-Takt wurde die Führung ausgebaut: zuerst führte ein Angriff über rechts und einer Flanke auf den langen Pfosten zu einem Hineingewürge von zwei Krefelderinnen und Luisa, das dritte Tor folgte aus gutem und genauem Spiel. Dieses schien Viersen nochmal zu motivieren, die Abwehr stand sicherer, sodass es zur Halbzeit nur 0:3 gegen stand.

Brachte die Pause im ersten Spiel eine Wendung in das Negative, war es diesmal andersrum: Zwar kam Krefeld immer noch zu Chancen, aber Viersen kämpfte mit Herz und Leidenschaft, hielt dagegen und kam auch zu Gelegenheiten. Doch der größte Gegner war nicht Krefeld, sondern das eigene ungenaue, unkonzentrierte und teils übermotivierte Spiel. Immer wieder leistete man sich „unforced errors“, die einige gute Chancen im Keim erstickten. Dies und die schlechte Chancenverwertung verhinderten einen, durchaus verdienten, eigenen Treffer, sodass das Spiel mit 0:3 an den CHTC ging.

Leider zeigten die Mädels nur in je einer Hälfte, was sie in den letzten Turnieren zu einem unangenehmen Gegner werden ließ. Durch die Niederlage gegen den DSD rutschte man wieder auf den letzten Tabellenplatz ab. Doch wenn man wieder das Hockey spielt, dass man spielen kann, kann man wieder ein Spiel komplett überzeugen.

Das nächste Turnier findet am 10.02. beim HC Velbert ab 14 Uhr statt.

Tags: Hockey · weibl. Jugend B

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

CAPTCHA-Bild
*