Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

Hockey: Knaben A souverän Weihnachtsmeister

Dezember 18th, 2018 · Keine Kommentare

18.12.2018

Am vergangenen Samstagmittag hatten unsere Knaben A ihr drittes Turnier in der Oberligagruppe. Nach bisher vier Spielen stand man an der Spitze der Gruppe vor großen Namen wie Mülheim, dem DSD Düsseldorf oder dem Crefelder HTC.

Der erste Gegner war die Spielgemeinschaft aus Essen 99 und ETB Essen. Schon in der zweiten Minute konnte Luca nach frühem Pressing das 1:0 per Alleingang erzielen. Per Doppelschlag in der vierten Minute nach zwei Strafecken (einmal Mats nach Variante, einmal Matthias per Schuss) war der Sieg quasi eingetütet, Essen war sichtlich geschockt. Gegenwehr war in der restlichen Halbzeit Fehlanzeige, das Spiel wurde sehr souverän kontrolliert und immer wieder mit schnellen und präzisen Kombinationen nach vorne gespielt. In Minute neun konnte man – wieder per Doppelschlag – mit fünf zu null in Führung gehen – zuerst verwandelte Mats eine Strafecke, danach traf Clemens nach gutem Pressing und direktem Spiel. In den drei Minuten vor der Halbzeit waren noch weitere hochkarätige Chancen da, alleine Philipp Heitzer hatte mehrere Chancen.

Nach der Halbzeit war die Luft im Spiel merklich raus; Essen verteidigte nun mit mehr Biss und wollte eine Klatsche vermeiden, Viersen spielte sehr variationsfreudig und ließ lange Zeit den Willen zum Tor vermissen. Erst nach drei Viertel der Zeit wachte der Angriff wieder auf, Chancen ergaben sich nun im Minutentakt. Zuerst vergab Clemens eine Doppelchance, dann Philip Schlieder, eher selbiger in der Schlussminute nach schöner Aktion den 6:0-Endstand markierte.

Nach kurzer Pause stand das zweite Spiel an, Gegner war Münster. Viersen kam nicht so druckvoll in das Spiel wie noch gegen Essen, man ließ den Biss und den Willen vermissen. Viel zu oft erfolgten die Aktionen ungenau, Münster verteidigte sehr stabil und konnte vorne nach drei Minuten in Führung gehen, als Mats sich im Kreis zu einfach ausspielen ließ und Robin durch einen glücklichen Rückhandheber überwunden wurde. Münster blieb dran, konnte sich eine Strafecke erarbeiten, die jedoch klar über das Tor gesetzt wurde. Dies war quasi der Wachmacher, nur zwei Minuten später verwandelte Matthias eine Strafecke zum Ausgleich. Mit der fortlaufenden Zeit kam bei Viersen die Sicherheit in das Spiel, das Vertrauen in das eigene Können. Kurz vor der Pause setzte Matthias einen Stecher noch knapp neben das Tor, kurz nach der Pause konnte Finn einen schönen Alleingang mit einem Rückhandheber aus spitzem Winkel zum 2:1 verwerten. Wenige Minuten später konnte Philipp Heitzer nach gelungener Kombination zum den dritten Treffer erzielen. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, Münster setzte offensiv keine Reize mehr. Auf Viersener Seite hingegen wollte man zwar noch Tore erzielen, es scheiterte meistens aber am letzten oder vorletzten ungenauen Pass. Zwei Strafecken wurden noch vergeben, sodass das Spiel mit 3:1 zu Ende ging.

Beide Spiele zeigten zwei Facetten unsere Knaben A: Zum einen die des schnellen Angriffshockey mit vielfältigen Kombinationen und hohem Pressing, zum anderen der Siegeswille, auch knappe Spiele gewinnen zu können und zu wollen. Mit diesen Resultaten stehen unsere Knaben A nach der Hälfte ihrer Vorrundenspiele als Gruppenerster mit einem Punkt vor der Reserve von Uhlenhorst Mülheim.

Das nächste Turnier findet am 19. Jänner bei ETB Essen statt.

Tags: Hockey · Knaben A

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

CAPTCHA-Bild
*