Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

VTHC-Cup der Knaben A

November 15th, 2018 · Keine Kommentare

Am Wochenende 27./28.10.2018 hatten die Viersener Knaben A ihr schon traditionell gewordenes heimisches Hallenvorbereitungsturnier. Mit dabei waren neben Viersen auch Mannschaften vom Düsseldorfer HC, Blau-Weiß Köln, Gladbacher HTC, THC Bergisch Gladbach, TV Jahn Hiesfeld/Oberhausen und sogar vom UHC Hamburg kam ein Team.

Das Turnier begann am Samstagmorgen mit dem Spiel DHC gegen BW Köln, das der DHC mit einer guten Leistung 4:0 gewinnen konnte.

Danach trat der Gastgeber gegen den GHTC an. Direkt in der ersten Minute konnte der GHTC sich eine Strafecke erarbeiten, die jedoch vergeben wurde. Danach übernahm der VTHC die Spielkontrolle, konnte sich jedoch keine Chancen erarbeiten. Mit dem ersten klaren Torschuss klingelte es im Tor, jedoch im Viersener Tor. Danach verlegte sich Gladbach auf Verteidigen, was bis zum Schluss klappte. Mit der letzten Aktion konnte sich Viersen eine Strafecke noch erarbeiten, die Luca humorlos zum 1:1-Endstand versenkte.

Im zweiten Spiel des VTHC, Gegner war der UHC, konnte man schon eine Leistungssteigerung sehen. Schon in Minute eins traf Mats nach einer Strafecke, generell konnte man sich mehr Chancen erarbeiten als noch im ersten Spiel. Auch dadurch, dass der UHC mehr am Spiel teilnahm als der GHTC, war das Spiel ansehnlicher. Philip Schlieder konnte mit einem Doppelschlag zur Spielmitte die Partie entscheiden – es hätten jedoch auch mehr Tore sein können, da ab dem 2:0 vom UHC nichts mehr offensiv kam.

Es folgte das beste Spiel des gesamten Turnieres, TV Jahn Hiesfeld/Oberhausen gegen den DHC. Ein klasse Spiel mit vielen Torszenen, zwei hochmotivierten Mannschaften und einer klassen Stimmung bot sich den Zuschauern. Der 2:2 Endstand spiegelte das Spiel sehr gut wieder.

Das dritte Spiel der Viersener Jungs wurde zum Schützenfest, Blau-Weiß Köln wurde mit 7:1 zerlegt. Philip Schlieder eröffnete den Torreigen mit einem Hattrick zwischen Minute 4 und 8, Clemens erhöhte in Minute 9 auf 4:0, Karl traf eine Minute später zum 5:0. Erneut Clemens und Karl – beide in Minute 13 (!) – schraubten das Ergebnis auf 7:0 hoch, ehe Köln eine Minute später nach schönem Alleingang das 7:1 gelang. Mehr passierte nicht mehr.

Was so oft nach klaren Siegen passiert, passierte auch hier: Das folgende Spiel wurde zum Kampfspiel, berauscht vom hohen Sieg wurde der Gegner nicht ernst genommen. So konnte Bergisch Gladbach im Spiel gegen den Ausrichter lange das 0:0 halten, gegen Spielende sogar teils die Kontrolle übernehmen und klopfte sogar an der Führung, ehe Philip Schlieder – wer sonst – das 1:0 90 Sekunden vor Abpfiff erzielte. Dieses Tor brach Bergisch das Genick, sodass Viersen das Spiel nach Hause schaukeln konnte.

Kurz darauf war der erste Tag vorbei, hier die Tabellensituation nach 12 von 21 Spielen:

Platz Team Spiele S – U – N Torverhältnis Punkte
1 DHC 4 3 – 1 – 0 15 – 3 10
2 VTHC 4 3 – 1 – 0 12 – 2 10
3 TV Jahn Hiesfeld/Oberhausen 3 2 – 1 – 0 7 – 2 7
4 GHTC 3 1 – 2 – 0 3 – 2 5
5 THC Bergisch Gladbach 3 0 – 1 – 2 1 – 7 1
6 UHC 3 0 – 0 – 3 1 – 10 0
7 BWK 4 0 – 0 – 4 1 – 14 0

Der Turniergewinn schien sich also zwischen dem DHC und dem VTHC zu entscheiden, auch Hiesfeld/Oberhausen hatte noch Chancen – vor allem aufgrund des einen Spieles weniger.

Der zweite Turniertag begann am Sonntagmorgen mit dem Spiel zwischen dem DHC und dem GHTC, das der GHTC verdient 4:2 gewinnen konnte – gut für Viersen und den Jahn.

Danach trafen eben diese beiden Teams aufeinander. Mit Matthias, der aus dem Urlaub in Kanada zurückkam, wurde das Spiel der Viersener offensiv deutlich erfrischt. Matthias konnte in den ersten Minuten mehrere gute Chancen einleiten und nach Doppelpass mit Clemens das verdiente 1:0 erzielen. Etwas später konnte Luca nach einer Strafecke das 2:0 erzielen. Man hatte noch weitere Chancen, gleichzeitig konnte man den Sturm von Hiesfeld sehr gut neutralisieren, Robin im Tor hatte kaum was zu tun. Mit diesem Spiel übernahm man die Tabellenführung.

Im letzten Spiel beider Teams trafen der DHC und Viersen aufeinander, Viersen hätte bei einem Sieg das Turnier gewonnen, bei einem Unentschieden hätte nur der GHTC diesen noch streitig machen können. Beide Mannschaften begannen das Spiel offensiv, Viersen war jedoch präziser im Spiel. In der dritten Minute konnte Matthias das 1:0 erzielen, jedoch fiel in derselben Minute der Ausgleich. Nur zwei Minuten später konnte Karl das 2:1 erzielen. Dieses Tor zeigte beim Gegner Wirkung, erst nach einigen Minute konnte der DHC sich berappeln und stürmte auf das Viersener Tor an. Zwei Minuten vor Schluss hielt Robin Viersen mit mehreren starken Paraden im Spiel. Erst kurz vor Schluss konnte man sich befreien, Paolo ging im Konter gegen den Torwart an diesem vorbei, bevor der Ball im Tor war, pfiff der Schiri ab. Viersen hatte das Turnier gewonnen, jedoch auch er DHC hat eine klasse Leistung abgeliefert und hätte das Spiel auch gewinnen können.

Nach vier weiteren Spielen gab es folgenden Endstand:

Platz Team Spiele S – U – N Torverhältnis Punkte
1 Viersener THC 6 5 – 1 – 0 16 – 3 16
2 TV Jahn Hiesfeld/Oberhausen 6 4 – 1 – 1 10 – 5 13
3 Gladbacher HTC 6 3 – 2 – 1 11 – 5 11
4 Düsseldorfer HC 6 3 – 1 – 2 18 – 9 10
5 THC Bergisch Gladbach 6 2 – 1 – 3 4 – 8 7
6 UHC Hamburg 6 1 – 0 – 5 4 – 14 3
7 Blau-Weiß Köln 6 0 – 0 – 6 2 – 17 0

Die Jungs zeigten in diesem Turnier schon sehr anspruchsvolles Hockey, auch blieben sie vor dem Tor sehr ruhig und geduldig. Die Mannschaft funktionierte schon sehr gut und blieb selbst in Drucksituationen ruhig. Wenn sie diese Form halten, kann man sich auf eine sehr gute Saison in ihrer starken Gruppe freuen können.

Der Autor bedankt sich bei allen Mannschaften und ihrem jeweiligen Staff für das schöne und spannende Turnier und wir freuen uns,  möglichst viele von euch im nächsten Jahr wiederzusehen.

Tags: Hockey · Knaben A

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

CAPTCHA-Bild
*