Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News

Viersener Tennis- & Hockeyclub 1896 e.v. News header image 1

Minis zeigten ihr Können

10. Juli 2017 · Keine Kommentare

Für einige war es das erste Turnier und entsprechend war die Aufregung, aber wenn dann erst mal die Orientierung hergestellt ist, in welcher Richtung sich die 2  gegenerischen Tore befinden, dann kann man seinem Tatendrang ja voll fröhnen. Und so wuselten 6 Teams auf dem VTHC-Kunstrasen am gestrigen sonnigen Sonntag, immer begleitet von den nicht minder aufgeregten Eltern, die vom Spielfeldrand oft vergeblich versuchten verbal ihren Nachwuchs zu steuern.

Mit 3 Siegen und einem Unentschieden verließen die VTHC-Minis immer stolz und gut gelaunt den Platz und auch bei den anschließenden Laufspielen zeigten sie feurigen Einsatz.

Zum guten Gelingen trug sicherlich auch die zwischenzeitliche Bewässerungspause bei, die viele anwesende Kinder für eine willkommene Abkühlung nutzten. Ein gelungenes Turnier trotz der Hitze!

→ Keine KommentareTags: Hockey · Minis

Hockey: MJB gewinnt Topspiel

9. Juli 2017 · Keine Kommentare

Am letzten Mittwochabend hatte unsere MJB ihr abschließendes Gruppenspiel gegen den CSV. Es ging um den Gruppensieg und das damit verbundene Heimrecht im Viertelfinale nach den Sommerferien.

Direkt in der ersten Minute erarbeitete sich Viersen eine Strafecke, die nicht genutzt wurde. Der Gast agierte druckvoll und hatte das Spiel gut im Griff, auch wenn die eine oder andere Chance von Krefeld nicht verhindert werden konnte. Mitte der ersten Hälfte konnte Linus nach Konter über Maik das 1:0 erzielen, Flo legte kurz vor der Pause das 2:0 nach Strafecke nach. Krefeld war sichtlich geschockt und konnte in der ersten Hälfte nicht mehr reagieren.

Nach der Pause entwickelte sich ein häufig kämpferisches, von beiden Seiten mit viel Einsatz geführtes Spiel. Beide Teams „kassierten“ eine grüne Karte, die jedoch beide keinen Ausschlag gaben. Unsere MJB war auch in dieser zweiten Hälfte das bessere Team, viele Chancen wurden sich erarbeitet, jedoch keine genutzt. Gegen Ende hatte man den Gegner sehr gut unter Kontrolle; Krefeld konnte in Hälfte zwei nur wenige Abschlüsse setzen.

Kurz vor Schluss traf Linus nach Strafeckenvariante zum 3:0, eine Großchance zum 4:0 ließ er anderthalb Minuten vor Schluss aus. Auch eine Schlussstrafecke vom CSV konnten unsere Jungs souverän abwehren.

Letztlich entschieden der Wille und der – läuferische wie auch stocktechnische – Einsatz dieses Spiel für Viersen, das somit als Gruppenerster in das Viertelfinale einziehen. Einziger Kritikpunkt war die teilweise fahrlässige Chancenverwertung.

Das Viertelfinale wird am 17.09. in Viersen stattfinden, Gegner sowie Uhrzeit standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

→ Keine KommentareTags: Hockey · Jugend B

Tennis-Nachwuchs ohne Niederlage

4. Juli 2017 · Keine Kommentare

U14-Junioren geben nur 2 von 30 Matches ab

Hinter den Tennis-Jungs der U14 liegt eine sehr erfolgreiche Saison. Die Mannschaft blieb in den Spielen der 1. Kreisklasse ungeschlagen. Sie schlugen die Gegner des Tennis-Club Schiefbahn e.V, des VSF Amern 1910 e.V und des Dülkener-Tennisclub e.V. mit 6:0. Lediglich gegen die Mannschaft des TV Lobberich 1861 e.V. mussten ein Einzel und ein Doppel abgegeben werden.

Das Team bildeten Tim Vogels, Elias Heymann, Fabian Strafer, Jonathan Linka und Dimitrios Chatzivasileiadis.

Die Motivation und die Freude am Tennissport zeigten sich darin, dass bei allen Spielen die komplette Mannschaft antrat. Auch eine Anfrage der unterbesetzten U18 Mannschaft kamen die Spieler gerne und auch erfolgreich nach.


→ Keine KommentareTags: Jugend

Tennis: Damen 55 – Aufstieg!

27. Juni 2017 · Keine Kommentare

Glückliches Team

Unsere Tennis Damen 55 haben den Aufstieg in die Niederrheinliga durch ein 4:2 gegen GW Rheinberg geschafft! Wir gratulieren!!

→ Keine KommentareTags: Damen 55 · Tennis

Hockey: MJB gewinnt 9:2 in Mettmann

26. Juni 2017 · 1 Kommentar

Am letzten Sonntagvormittag trat unsere MJB zum vierten Saisonspiel beim Mettmanner THC an. Mit einem Sieg wäre das Ticket für eine weiterführende Runde gebucht.

In der Anfangsphase und weit bis in die erste Hälfte hinein war unsere Mannschaft jedoch unterlegen, Mettmann machte sehr viel Druck nach vorne und zeigte viel Präsenz. Doch die ersten Chancen hatte der Gast, die jedoch nicht genutzt wurden. Mit der ersten gefährlichen Aktion von Mettmann gingen diese auch in Führung, da unsere komplette Hintermannschaft schlief. Dies schien jedoch die Viersener wachzurütteln, eine Ecke und mehrere gute Chancen wurden erarbeitet – alle blieben ungenutzt. Letztlich traf Linus zum hochverdienten 1:1 kurz vor der Pause. Mit diesem gerechten Zwischenstand ging es in die Pause.

Viersen kam zuerst besser aus der Pause, direkt der erste Angriff führte zum 2:1 durch Albrecht. Danach hielt sich das Spiel sehr im Mittelfeld auf, Torchancen waren Mangelware. Eine Schlafmützigkeit unsererseits nutzte Mettmann nach einem Konter zum 2:2. Wie das 1:0 in der ersten Halbzeit, schien auch dieser Treffer unsere Jungs etwas zu befeuern. Eine Strafecke kurz darauf konnte Jannik per Stecher zum 3:2 verwerten, eine weitere Strafecke ein paar Minuten später nagelte Linus unter die Latte.

Bei Mettmann brachen nun alle Dämme und in regelmäßiger Folge wurde das Ergebnis in die Höhe geschraubt (Torfolge: Linus, Eigentor Mettmann nach Flanke Matthias, Matthias, Julian, Malte). Auch wurden nun die sich bietenden Chancen konsequent genutzt und trotz des hohen Zwischenstandes weiter nach vorne gespielt. Unsere Abwehr hatte kaum noch etwas zu tun, da Mettmann sich kaum lösen konnte. Letztlich war der 9:2-Sieg verdient, da sich unser Team trotz des Rückstandes nicht aus der Fassung bringen ließ und insgesamt konzentriert auftrat.

Durch den Sieg und die Niederlage des DSC beim CSV ist das Viertelfinale vorzeitig erreicht. Im abschließenden Gruppenspiel beim CSV am 09.07. um 17:00 Uhr geht es somit um den Gruppensieg.

→ 1 KommentarTags: Hockey · Jugend B

Ordentlich gespielt und doch keine Punkte

26. Juni 2017 · Keine Kommentare

VTHC – Gladbacher HTC 2   0-1 (0-0)

Wer das erste Tor macht, wird das Spiel gewinnen. So könnte man das Spiel auch umschreiben. Während die Gäste vom GHTC das Spiel sofort in die Hand nahmen und geduldig auf ihre Möglichkeit warteten um dann schnell in die Spitze zu spielen, war man auf der Heimseite erst einmal mit reichlich Defensivarbeit beschäftigt.

Zweimal hatte man dabei auch richtig Glück, als die Gäste ihre Überzahlkonter sehr unsauber zu Ende spielten.

Nur vereinzelte eigene Konter brachten in der ersten Hälfte ein wenig Entlastung. Ein konstruktiver Spielaufbau seitens der Gastgeber war mangels sauberer Technik oftmals schwierig und lief deshalb auch nur über Einzelne. Bei einen dieser halbwegs vernünftig gespielten Angriffe schaffte man es dann auch nicht, den Ball wenige Zentimeter vor der Torlinie liegend über eben diese zu drücken.

In der zweiten Hälfte konnte man dann selbst das Heft ein wenig mehr in die Hand nehmen und war auf die Gladbacher Angriffe ein wenig besser eingestellt. Selbst hatte man jetzt 3-4 gefährliche Torchancen, doch es sollte nicht sein. Auch weil der letzte Paß unsauber, unkonzentriert oder einfach schlampig gespielt wurde, Laufwege nicht angenommen worden sind oder selbst im Torschuß zu hektisch agierte.

Immer wieder aber konnten die Gäste gefährliche Nadelstiche setzen und vollendeten einen dieser Konter zur plötzlichen Führung.

Für den Ausgleich war noch genug Zeit auf der Uhr, doch wurde man mit fortlaufender Spielzeit immer fahriger in den Aktionen, so daß der GHTC wenig Mühe hatte die Punkte mitzunehmen. Erschwerend kam sicherlich noch hinzu, daß 5 Spieler am Abend vorher ihren Abiball hatten.

Jetzt gilt es beim abschließendem Saisonspiel im RSV die Saison positiv und mit einem guten Gefühl zu beenden.

Tor:

0-1; 55.min, GHTC2

Kader: L-Schaefer – D.Correnz-P.Eichstädt-T.Eichstädt-M.Feicks-B.Förtsch-T.Krause-J.Kreuzberg-L.Malms-B.Pleißner-J.Rose-T.SChäfer-E.Scheuerle-C.Schütz-P.Thielen-F.Weyers

→ Keine KommentareTags: 1. Herren · Hockey

1. Herren: Mehr Arbeit als gewollt

19. Juni 2017 · Keine Kommentare

Mettmanner THC – VTHC  2-4 (0-2)

Nach dem Frühstart, als man die noch unsortierten Gastgeber mit einer guten und schnellen Kombination kalt erwischte und der daraus resultierenden Führung, schlich sich sofort der Schlendrian ein. Viele technische Fehler in den eigenen Reihen und dazu viel zu langes Ball halten ermutigten die Mettmanner im Fortlauf immer mehr selbst Gefahr auszustrahlen und erleichterten ihnen die Abwehrarbeit.

Man selbst war wohl allzu sehr der Meinung, das Spiel wird jetzt ein Selbstläufer. Erst nach einer aufrüttelnden Auszeit kam man wieder besser ins Spiel und fand über einige Strecken des Spiels auch wieder zu seinem fast gewohntem Spiel.

So war es wieder eine einfache und zielgerichtete Kombination die den Ausbau der trotzdem verdienten Führung brachte.

In der 2.Halbzeit wurde zwar das Zusammenspiel besser und auch die Abstände in den Ebenen stimmten jetzt wieder mehr, doch trotz der daraus entstandene Überlegenheit wollte nichts zählbares dabei herauskommen. Zu kompliziert und zu langsam war man dann im Schußkreis. Selbst drei Strafecken brachten nicht den erwünschten Erfolg.

Mit dem späten Ausbau der Führung schlich sich aber wieder der Leichtsinn und vor allen Dingen zu viel Gelasseinheit ein, so daß die letzten fünf Spielminuten ein offener Schlagabtausch wurden. Unverständliche Ballverluste im Vorwärtsspiel und zu lässiges Defensivverhalten brachten so den Gastgeber zweimal heran. Zwischenzeitlich konnte ein blitzsauberer Konter zwar den alten Abstand von drei Toren wieder herstellen, doch Ruhe und Stabilität, um die Schlußminuten unbeschadet zu bewerkstelligen, brachte dies leider nicht.

Mit einer vor allen Dingen konzentrierteren Leistung hätte man hier sehr deutlich gewinnen können, so war wurde es zu einem Spiel in dem man mehr Arbeit als gedacht und vor allen Dingen, als gewollt hatte.

Tore:

0-1, Tim Eichstädt; 2.min

0-2, Linus Malms; 30.min

0-3, Ben Pleißner; 63.min

1-3, 65.min

1-4, Christian Riedel; 67.min

2-4, 68.min

Kader: L.Schäfer – D.Correnz-P.Eichstädt-T.Eichstädt-D.Klingohr-D.Kämmer-L.Malms-N.Woters-B.Pleißner-C.Riedel-E.Scheuerle-C.Schütz-T.Schäfer-J.Rose

→ Keine KommentareTags: 1. Herren · Hockey

Joah, wir woarm mi`m Radel doa

18. Juni 2017 · Keine Kommentare

Bei der VTHC -Fahrradtour wurden heute mehr als 250 km bei der Aktion “STADTRADELN” erstrampelt. Es hat richtig Spaß gemacht! Und unsere Gruppe wächst stetig weiter. Registrieren bis zumm 30.6. und km eintragen. Auch kleine Strecken!!

→ Keine KommentareTags: VTHC

Stadtradeln im VTHC

16. Juni 2017 · Keine Kommentare

Sei dabei – radel für den VTHC!
Registrierung https://www.stadtradeln.de/index.php…
Bis zum 30.06. jeden erradelten KM eintragen und/oder am kommenden Samstag, 17.06. mit dabei sein, bei der VTHC-Fahrradtour 14 h ab Clubhaus bis ca. 17 h. Unser Team wächst stetig ☺️

→ Keine KommentareTags: VTHC

Hockey: MJB behält Siegesserie bei

15. Juni 2017 · Keine Kommentare

Am vergangenen Sonntagmittag hatte unsere MJB ihren ersten Konkurrenten um die Viertelfinalplätze als Gegner: den altbekannten DSC.

Das Spiel begann auf beiden Seiten ohne klare Struktur. Die gesamte erste Hälfte war ein offener Schlagabtausch mit wenigen klaren Torchancen, die besseren jedoch auf das Tor vom DSC: Flo und Linus verpassten nach einem Schlenzer von Maxi, Albrecht traf nach einem Konter den linken Innenpfosten. Kurz vor der Pause konnte Linus den verdienten 1:0 Führungstreffer nach einer Strafecke erzielen. Danach wurde das Spiel härter, vor allem von der Seite der Gäste.

Nach der Pause konnten wir schnell das 2:0 erzielen, Linus traf nach Angriff über rechts. Danach ging auf beiden Seiten der Spielfluss verloren, gerade der Gastgeber passte sein Spiel unnötigerweise an die sehr unfaire, körperbetonte Spielweise der Gäste an. Dann fiel aber eine knappe Viertelstunde vor Schluss das 3:0: Nach Angriff über rechts legte Linus auf Hendrik auf, der halbrechts am Kreisrand halbhoch in das lange Eck schlenzte.

Was folgt, kann der Autor auch aus dem Bericht über das Gruppenspiel gegen Mettmann aus der letzten Feldsaison übernehmen. Zu sicher gefühlt, ging die Kontrolle über das Spiel verloren, der Gegner kam durch zwei sehenswerte Tore (ein Stecher und ein Überkopfschlag, beides nach Ecken) wieder ran. Die letzten zehn Minuten waren ein reiner Kampf ohne Torchancen, da der Gastgeber clever verteidigte. Doch Viersen hatte noch die Chance, das Spiel endgültig zu entscheiden, aber der Linienmann des DSC konnte bei einer Ecke von Linus sehenswert klären. Letztlich war es mit 3:2 ein hart erkämpfter Sieg und die 3 Punkte wurden letztendlich verdient behalten.

Positiv war, dass die Mannschaft überwiegend ruhig gegenüber dem betont körperlichen Spiel der Gäste geblieben ist. Aber negativ war die häufig zu sehende Unkonzentriertheit, sodass die Partie nie an Spannung verlor.

Das nächste Spiel ist am 25.06.2017 um 11:30 Uhr beim Mettmanner THC.

→ Keine KommentareTags: Hockey · Jugend B